MyAdvertisingPays – Meine Erfahrungen

Vorwort: Zugegeben, es ist nicht unbedingt leicht im Internet Geld zu verdienen. Leere Versprechungen hier und dort – meistens wird man nur enttäuscht und abgezockt. Binäre Optionen, Online- Umfragen, Paidmails… diese Liste lässt sich beliebig lang weiterführen. Entweder man verdient nichts – und verliert sein gesamtes Kapital – oder der Stundenlohn ist so gering, dass es lukrativer wäre sich auf die Straße zu stellen um zu betteln. Doch mein Ziel ist es – und ich denke Ihres auch – sich ein passives Einkommen mithilfe des Internets aufzubauen um frei und finanziell unabhängig zu sein.

Achtung: Unten finden Sie einen Screenshot meiner bisherigen Umsätze

Deshalb möchte ich im folgenden Text meine Erfahrungen mit der im Dezember 2013 gegründeten Firma MyAdvertisingPays mit Ihnen teilen.

Worum geht es?

Nun, das Prinzip ist simpel: Man kauft ein sogenanntes Credit Pack um 50$ und klickt täglich 10 Werbeanzeigen an.  Mit jedem erworbenen Pack wird man am Unternehmensumsatz beteiligt(vorausgesetzt man klickt täglich seine Werbungen an, Zeitaufwand: ca. 5 Minuten). 95% des Firmenumsatzes wird alle 20 Minuten an alle aktiven Mitglieder verteilt. Der Kontostand wächst also unglaubliche 72 mal täglich! Mit einem Credit Pack erhält man außerdem 550 Werbeeinblendungen und 10 Credit Booster (Um die Schaltzeit der Werbung von 10 Sekunden auf 30 Sekunden zu verlängern). Man kann z.B. sein eigenes Geschäft, seine Webseite oder digitale Produkte bewerben wo man Provision kassiert, z.B. von Digistore24.

Wie lange ist ein Credit Pack aktiv?

Ein Credit Pack läuft aus, wenn es 60$ Dollar erwirtschaftet hat. Dies entspricht 20% Gewinn, je nach Tageseinnahmen dauert dies zwischen 80 und 120 Tagen.  Bei welcher Bank bekommt man schon solch eine Rendite? 😉 Um die Stabilität dieses von Mathematikern und Marketing- Experten entwickelten Systems zu gewährleisten, kann man sich von den 10 erwirtschafteten Dollar “nur” 7 Dollar auszahlen lassen. Die restlichen 3 Dollar fließen in den Advertising Fund, das heißt diese kann man nur Firmenintern ausgeben.  Beispielsweise für Credit Booster, Bannerwerbung, Vacation Time (quasi Urlaubszeit, um nicht klicken zu müssen) und weitere innovative Produkte.

Wie viel Geld kann man verdienen?

Da wie bereits oben beschrieben das System mathematisch ausgeklügelt ist und auf Langlebigkeit entwickelt wurde, ist die Anzahl der Credit Packs auf 1200 beschränkt. Hat man diese 1200 Packs erreicht, kann man sich monatlich je nach Firmenumsatz zwischen 2500€ und 3000€ auszahlen lassen. Nicht schlecht für 5 Minuten Arbeit pro Tag, oder? 😉 Nicht zu vergessen, mit der Werbung die man im Traffic Exchange schalten kann, verdient man zusätzlich noch eine nette Summe. Außerdem kann man, wenn man will, Leute anwerben, hier verdient man dann je nach Mitgliedschaft 10% von deren Ausgaben. Also jedes mal 5$ wenn der Referral ein Credit Pack kauft. Wichtig: Im Unterschied zu vielen anderen Systemen ist es hier NICHT notwendig, andere Leute einzuschreiben um Geld zu verdienen.

JETZT ANMELDEN

Ich persönlich bin am 30. September 2014 mit 6 Credit Packs eingestiegen, habe insgesamt noch etwa 20 nachgekauft, also Gesamtausgaben von etwa 1300$. Bis zum heutigen Tag (20.05.2015) bin ich Besitzer von 68 Credit Packs und habe schon 4160$ umgesetzt, und das OHNE zu sponsern wohlgemerkt (!). Außerdem habe ich mir schon 550$ auszahlen lassen. Hier ein Ausschnitt von meinem Account:

MAPS

Ich hoffe, Sie haben das Potenzial in diesem lukrativen Online- Business erkannt, dies ist wirklich die beste Möglichkeit um mit so wenig Aufwand so viel Geld zu verdienen. Zögern Sie nicht, melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von meiner Hilfe. Nachdem Sie sich erfolgreich registriert haben, schicke ich Ihnen eine Email mit allen weiteren Instruktionen, außerdem helfe ich Ihnen jederzeit persönlich weiter.

Falls Sie noch Fragen haben, können Sie mir gerne eine Email an Klemens.Mayr@gmx.at schicken. Ich werde Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Bis bald!

 

Wie Sie Ihre Facebook Unternehmensseite erfolgreich machen

Im vorherigen Artikel habe ich erklärt, wie Sie eine Facebook Unternehmensseite erstellen, nun möchte ich Ihnen erklären, wie Sie diese auch erfolgreich machen.  Sie kennen sicherlich das Sprichwort “von nichts kommt nichts”. Das trifft auch hier zu, nur mit der Unternehmensseite alleine ist es leider nicht getan, diese muss auch gepflegt werden um erfolgreich zu sein. Wie Sie das am Besten anstellen und was Sie dafür tun müssen, erfahren Sie im folgenden Artikel:

Gestalten Sie ein attraktives Design

Das Design ist das Erste, dass dem Leser ins Auge springt. Deshalb sollte es so aufregend wie möglich gestaltet werden, dann werden die Leser neugierig, außerdem ist der virale Effekt viel größer.

Hier zwei Beispiele: fb profil

Diese zwei Designs vergisst man nicht so leicht, was natürlich ein enormer Vorteil ist. Kreativ sein lohnt sich also, kostenlose Inspirationen kann man sich auf diesem Blog holen.

Posten Sie nicht zu viel/ zu wenig

Wichtig: Einer der größten Fehler die Sie machen können ist, wenn Sie keine Zeit in Ihre Unternehmensseite investieren. Wenn Sie nie oder nur sehr selten etwas posten, wird Ihr Unternehmen für den Kunden uninteressant. Wenn Sie sich jetzt fragen wie oft Sie etwas posten sollten, dann habe ich die richtige Antwort für Sie parat: Am Besten ist es, wenn man 0,5 Beiträge pro Tag online stellt, also im Idealfall alle zwei Tage ein Posting.  Hier der Link zu dieser Statistik. Alles darüber wird vom Kunden oft als nervig empfunden. Natürlich sollten Sie nur etwas posten, wenn Sie auch etwas zu sagen haben. Immer das gleiche zu veröffentlichen würde sich negativ auswirken, aber ich denke das wissen Sie bereits.

Posten Sie um die richtige Uhrzeit

Und um wie viel Uhr sollte man posten? Logischerweise dann, wenn die Fans Zeit für Ihre Informationen haben, also am Besten nicht zwischen 08:00 und 16:00 Uhr. Also entweder sehr früh morgens, um die Mittagszeit oder ab 16:00 Uhr. Die meisten Leute verwenden Facebook in ihrer Freizeit, also sollten sie darauf achten zu den oben genannten Zeiten zu posten.

Reagieren Sie auf (kritische) Userkommentare- und Anfragen

95 Prozent aller Marken und Unternehmen reagieren nicht auf User- Kommentare bzw. Anfragen, wenn sie zu den restlichen 5% gehören, können Sie sich dadurch einen sehr großen Wettbewerbsvorteil sichern. Auch wenn es etwas Zeit kostet – es zahlt sich aus.

Steigern Sie Ihren Bekanntheitsgrad

Schreiben Sie Kommentare zu Beiträgen bzw. Postings ähnlicher Unternehmen/ Firmen, dadurch können Sie kostenlos, ohne bezahlter Werbung viel Aufmerksamkeit erregen und neue Fans/ Kunden für Ihr Unternehmen gewinnen.

 

 

 

 

Wie Sie eine erfolgreiche Facebook Unternehmensseite erstellen

Heutzutage gibt es kaum Unternehmen oder Organisationen, welche keine Facebook Fan- bzw. Unternehmensseite besitzen. Genauer gesagt sind es 75 Prozent der Klein- und mittelständigen Unternehmen, welche bereits Social- Media Plattformen wie Facebook oder Twitter nutzen. Der Grund ist ziemlich simpel: Über 1,2 Milliarden (!) registrierte Benutzer sprechen für sich.
Der virale Effekt ist nicht zu verachten und kann (und wird), wenn eingetreten, extrem gewinnbringend für das Unternehmen sein.

Doch wie erstellt man eine solche Unternehmensseite? Dies möchte ich im folgenden Artikel Schritt für Schritt erklären:

Erstellen Sie einen Account

Um eine Unternehmensseite für ihre Firma zu erstellen, müssen Sie bei Facebook einen privaten Account angelegt haben. Falls Sie noch nicht bei Facebook angemeldet sind, können Sie das hier nachholen: https://de-de.facebook.com/

Wählen Sie die passende Unternehmenskategorie aus

Wenn Sie sich erfolgreich einen Facebook Account erstellt, bzw. eingeloggt haben, rufen Sie zur Erstellung Ihrer Unternehmensseite folgenden Link auf:  https://www.facebook.com/pages/create.php Wenn Sie den Link geöffnet haben, erscheint bei Ihnen folgendes Fenster:fb create

Wählen Sie die passende Kategorie aus, und danach die passende Unterkategorie im Dropdown- Menü. Danach müssen Sie noch einen Namen eingeben sowie Adresse und Telefonnummer hinzufügen. Wenn Sie dies erledigt haben, geben sie im Feld “About/Über” ihr gewünschte Webadresse ein, als z.B. www.facebook.com/asna.ch

Glückwunsch – nun ist ihre Geschäftsseite bereits öffentlich

Doch freuen Sie sich nicht zu früh, denn alle wichtigen, für die Kunden relevanten Informationen fehlen ja noch – entweder Sie ergänzen diese so schnell wie möglich oder eine zweite Möglichkeit wäre, die Seite einstweil nur für den Administratoren – also Sie – sichtbar zu machen.  Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche “Seite bearbeiten” und aktivieren Sie die Option “Nur Administratoren können diese Seite sehen”.

Laden Sie ein Profilbild hoch

Um für Kunden interessant zu wirken und den Wiedererkennungswert zu steigern, sollten Sie ein Profilbild hochladen. Natürlich nur, wenn Sie auch die Lizenz dazu besitzen, ansonsten drohen Ihnen im Falle eines “erwischtwerdens” saftige Strafen von mehreren tausend Euro. Die ideale Bildgröße beträgt 180 * 180 Pixel. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie das Bild im .jpg Format hochladen.

Damit Ihre Besucher die Seite nicht wieder gleich verlassen, erklären Sie ihnen, was sie hier erwartet

Klicken Sie dazu auf  “Page Info bearbeiten”. In der linken Spalte finden Sie Adressfelder, Fragen zum Gründer und zum Gründungszeitpunkt.  Sie können Produkte, Auszeichnungen aber auch Missionsziele veröffentlichen.

Wenn Sie alle Felder ausgefüllt haben und die Unternehmensseite ansprechend aussieht, können Sie nun Ihre Seite wieder auf “öffentlich” stellen, sollten Sie sie vorher für andere “unsichtbar” gemacht haben. Klicken Sie dazu erneut auf “Seite bearbeiten” und deaktivieren Sie die Option “Nur Administratoren können diese Seite sehen”.

Kleiner Tipp: Bevor Sie die Seite veröffentlichen, fragen Sie Freunde oder Bekannte, ob diese noch Verbesserungsvorschläge für Ihre Seite haben.

Gratulation! Nun haben Sie Ihre eigene Facebook- Unternehmensseite erstellt (: